Respekt und Vertrauen 1

Die Basis allen Schaffens, ob am Boden oder beim Reiten bedingt eine vertrauensvolle Bindung zum Führer oder Reiter. Nur so können hohe Leistungen verlangt und erfolgreich durchgeführt werden. Wer von seinem Partner verlangt, er solle auf die Knie gehen kann nicht erwarten, dass das ohne Vertrauen funktioniert. Wenn ich mit meinem Jacu, meinem Lusitano fast ohne Worte kommuniziere, wirkt es als könne er hellsehen oder Gedanken lesen. Als ich an einem Tag den “ Langen Zügel“ zeigen wollte, verstrickte sich Jacu in den Langen Zügeln an den Beinen. Ich war nervös gewesen und nicht achtsam genug. Als er sich zu drehen begann sagte ich nur leise zu ihm: Pssst! ER stand unmittelbar und rührte sich nicht mehr einen Millimeter von der Stelle. Das sind Sekunden, in denen man Gänsehaut spürt und eine unendliche Verbindung zu seinem Pferd. Die Vorführung war gerettet. Nur eine kleine Episode! Look at YOU TUBE… Ein Beispiel, wie man mit meiner Führtechnik, was ich gern Mini-Join Up nenne, beginnen kann. Es ist die erste Arbeit mit dem Pferd, auf dieser Basis lässt sich Stufe für Stufe alles aufbauen.

Über HartmutLuther

Geprüfter CP-Trainer der Freizeitreiter Akademie Claus Penquitt. Freizeit Reiten im gehobenen Stil. Unterricht, Beritt ; Seminare und Kurse in Deutschland und Österreich. Mein erweitertes System nenne ich Soft Horse Riding. Dazu bilde ich ebenso Trainer aus.
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Langer Zügel, Claus Penquitt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s